Cala s’Almunia

Ein von Meer und Luft erodierter Pier dominiert diese wunderschöne felsige Bucht in der Gemeinde Santanyí.

Die Cala s'Almunia auf Mallorca befindet sich am Fuße einer alten Fischerhütte im Osten der Insel Mallorca.

Heute ist sie sehr beliebt als Badestelle, zum Tauchen und zum Sonnenbaden zwischen den Felsen. Diese schöne Bucht mit klarem Wasser und kleinen Fischerhäuschen grenzt an die spektakuläre Bucht Caló des Moro.

Wie ist die Cala s'Almunia?

Diese Bucht ist eine kleine Meeresbucht, die zur Gemeinde Santanyí gehört und deren Rampen von Badegästen zum Eintauchen ins kühle Nass genutzt werden.

Der Meeresboden ist sandig mit vereinzelten kleinen Felsen und die Bucht ist nur 30 Meter lang, während die felsige Zone nur 10 Meter breit ist.

Die Reinheit ihres türkisfarbenen Wassers lädt zu einem erfrischenden Bad ein, während die flachen Felsen entlang der Bucht sehr ansprechend sind, um sich zu sonnen.

Etwas, das du wissen solltest, ist, dass die Cala s'Almunia keine Bucht ist, die für Kinder oder Personen mit Mobilitätsproblemen empfohlen wird.

Der Abstieg vom Parkplatz ist aufgrund der Enge etwas kompliziert und obwohl es einen teilweise in den Fels gebauten Treppenabschnitt gibt, können die Rampen zum Meer auch etwas rutschig sein.

Diese Rampen wurden benutzt, um Boote ins Meer zu lassen, und aufgrund der Rutschgefahr wird empfohlen, die Bereiche mit mehr Algen zu meiden.

Una de las mejores calas de Mallorca

Wie man zur Cala s'Almunia gelangt

Von Palma aus nimmst du die Autobahn Ma-19 in Richtung Campos/Santanyí. 20 Kilometer später siehst du Llucmajor auf der linken Seite und fährst weiter auf der Ma-19 in Richtung Campos, etwa 9 km. Folge den Schildern in Richtung Santanyí.

Nachdem du Santanyí erreicht hast, nimm die erste Ausfahrt am Kreisverkehr, um zur Ronda de Cas Canonge zu gelangen. Danach fahre geradeaus über zwei weitere Kreisverkehre, um auf derselben Ronda zu bleiben, und nimm an der dritten die erste Ausfahrt.

Einen halben Kilometer später erreichst du einen Kreisverkehr, an dem du den linken Weg Richtung Cala Llombards wählst.

Weniger als 2,5 km vor deinem Ziel parkst du das Auto, da in der Siedlung von Cala s'Almunia kein Fahrzeugverkehr erlaubt ist. Du kannst es auf dem kostenlosen Parkplatz parken, den du weniger als 1 km von der Cala s'Almunia entfernt siehst.

Wir empfehlen, Wasser mitzunehmen und den Kopf vor der Sonne zu schützen, wenn du in den Sommermonaten kommst.

Aconsejamos llevar agua y la cabeza protegida del sol si decides acudir en los meses de verano.

  • Zugang zu Fuß: Um zur wunderbaren Cala s'Almunia zu gelangen, musst du eine sehr steile Treppe hinuntergehen. Gegenüber siehst du die felsige Gegend und rechts die Cala es Maquer, eine weniger beliebte kleine Bucht, aber mit schönem, feinem Sand.
  • Mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Cala s'Almunia ist nur in den Sommermonaten mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar, mit der Linie 501 der TIB, egal ob du von Palma oder von Manacor kommst.

Vergiss nicht, dass du im Dorf Campos umsteigen musst, um in den Bus 517 umzusteigen, der dich zum gleichen Parkplatz in Cala Llombards bringt, von wo aus es nur noch 15 Minuten zu Fuß sind.

Die Preise für die Bustickets variieren je nach Zahlungsmethode. Wenn du bar zahlst, kostet das Ticket 6 €, aber wenn du mit einer Bankkarte kaufst, kostet es 3,60 €, und du kannst auch kostenlos umsteigen.

Eine weitere Möglichkeit, zur Cala s'Almunia zu gelangen, ist mit dem Taxi, obwohl der Preis natürlich höher ist, wenn du von Palma aus startest. Du kannst auf der Website des Mallorca-Taxis einen ungefähren Preis für die Fahrt erfragen.

  • Mit dem Boot: Eine weitere Möglichkeit, zur Cala s'Almunia zu gelangen, ist mit dem Boot von einem der nahegelegenen Häfen: Portopetro oder Cala Figuera. Du musst sehr erfahren und sachkundig sein, um Zugang zur Bucht zu erhalten, da sie sehr geschlossen ist und der Meeresboden felsige Bereiche hat.
  • Mit dem Schnellboot: Es werden Schnellboot-Exkursionen angeboten, um Cala s'Almunia und andere nahegelegene Sehenswürdigkeiten kennenzulernen, wie das Naturdenkmal Es Pontàs oder die Häfen von Cala Figuera und Portopetro.

Die Meerestiefe in der Bucht beträgt nicht mehr als 5 Meter, obwohl ihre Unterwasservielfalt Cala s'Almunia zu einem Treffpunkt für Taucher macht.

Vista aerea de Cala S'Almunia

Andererseits gibt es an einer Seite eine felsige Zone, von der aus die Jugendlichen gerne ins Meer springen. An diesem Punkt beginnt der Weg, der zum Caló des Màrmol führt. Zusätzlich, da Cala s'Almunia ein sehr kleiner Bereich ist, gibt es keine Überwachung, Rettungsdienste oder andere Dienstleistungen.

Was man in Cala s'Almunia machen kann

Hier sind die Details:

  • Schnorcheln: Tauchen ist die beste Art, die kristallklaren türkisfarbenen Gewässer der Cala s'Almunia zu genießen.
  • Es Pontàs besuchen: Wenn du nach Norden auf der Insel gehst, kannst du Es Pontàs entdecken, eine natürliche Steinbrücke.
  • Caló des Moro: Dies ist vielleicht die schönste und am meisten fotografierte Bucht der Balearen. Der einfachste Weg, von Cala s'Almunia aus dorthin zu gelangen, ist, die Häuschen auf der linken Seite zu umrunden und über die Felsen bis zu einer Steinmauer zu gehen. Überquere das Tor und nach 100 Metern erreichst du die Ebene, die dir die atemberaubende Caló des Moro zeigt.
  • Weitere Routen: Außerdem gibt es eine einfache Route, um die Umgebung von Cala s'Almunia kennenzulernen, die bis zur Cala Màrmols führt. Eine längere würde uns durch die Cova del Drac und die Colonia de Sant Jordi führen, um die südlichste Küste mit dem Cabo de Ses Salines und seinem berühmten Leuchtturm zu erkunden.

Ausflugsgebiete auf Mallorca

Kontakt
Sich wie zu Hause fühlen